Simmershofen

Vorschaubild

„Zu den Höfen des Sigimar“. Die heutige Gemeinde Simmershofen entstand im Jahr 1832 durch die Zusammenlegung der Gemeinden Holzhausen und Simmershofen. Beide Gemeinden wurden bereits im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt, „Sigemarishofen“ im Jahr 1144 und „Holzhausen“ im Jahr 1255. Sie kamen 1608 unter die Verwaltung der Vogtei Uffenheim.

 


In der Gebietsreform von 1972 wurde Simmershofen zum Sitz der Großgemeinde Simmershofen mit ihren weiteren Ortsteilen Adelhofen, Auernhofen, Equarhofen, Hohlach und Walkershofen.
Die evangelische Pfarrkirche St. Michael und Crsipin wurde in der heutigen Form 1756 erbaut. Baumeister war Johann David Steingruber. Sie ist im Markgrafenstil gebaut, ein Baustil, der für unsere Gegend ganz typisch ist.


Am östlichen Ortsrand von Simmershofen steht die Heilig-Kreuz-Kapelle, eine Nebenkirche. Sie wird erstmals 1307 urkundlich erwähnt. Besonders zu erwähnen sind Wandmalereien aus dem 14. Jh.

 


Das dörfliche und kulturelle Leben bereichern der Posaunenchor, der Gesangverein, der Obst- und Gartenbauverein, die Evangelische Landjugend und die Freiwillige Feuerwehr. Die Gastwirtschaft Bößendörfer lädt zur Einkehr ein und bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten. Ein Reitstall und eine „Tortenschmiede“ sind ortsansässig.

 

 

 

Hier kommen Sie zur Galerie.

Homepage: www.simmershofen.de


Veranstaltungen

14.10.​2019
20:00 Uhr
Sitzung Gemeinderat
Sitzung des Gemeinderates
 
11.11.​2019
19:30 Uhr
Sitzung Gemeinderat
Sitzung des Gemeinderates
 
09.12.​2019
19:00 Uhr
Sitzung Gemeinderat
Sitzung des Gemeinderates
 
13.01.​2020
20:00 Uhr
Sitzung Gemeinderat
Sitzung des Gemeinderates